Koh Samui und der Sextourismus

Veröffentlicht auf von Samuiana

Viele die an Thailand denken, haben zunächst das Bild vom alternden Europäer und blutjunger Thaimädchen im Kopf. Zugegebenermaßen ein Bild, dass auch mich begleitet hat und einen gewissen Ekel hervorruft.

Überrascht war ich dann, dass es gar nicht so allgegenwärtig ist, wie man zunächst glauben mag. Vor allem in Chaweng und Lamai gibt es die sogenannten Ladybars, in denen junge und hübsche Thaimädchen zunächst die Gäste nur dazu bewegen sollen, mehr Drinks zu ordern und damit den Umsatz im Lokal zu erhöhen. Gegen eine Auslöse können die Männer, so dass Mädchen möchte, es "freikaufen". 

Ich, als Frau, war auch in einer dieser Ladybars und habe mit einem der Mädchen Billiard gespielt. Es geht nicht immer nur um Sex, auch wenn leider einige Menschen nur deshalb nach Thailand kommen.

Ganz fatal wäre es allerdings, wegen diesem Vorurteil erst gar nicht nach Thailand zu kommen. Dieses Land und seine wunderbaren Menschen hat soviel mehr zu bieten.

Veröffentlicht in Inselleben

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Jokkel 07/25/2009 18:27

Mit das "so dass Mädchen möchte" hast du etwas ganz entscheidendes gesagt, was meistend nicht erwähnt wird.